Nachhaltigkeit

TUPACK nimmt seine Verantwortung gegenüber kommenden Generationen sehr ernst. Wir stellen dabei nicht weniger als den Anspruch an uns selbst, den gesamten Produktzyklus anhand höchster Maßstäbe für nachhaltiges Wirtschaften zu entwerfen: Von der Verwendung der für die Herstellung erforderlichen Rohstoffe über die Auswahl und Anzahl zusätzlicher Produktkomponenten bis hin zu einer höchstmöglich umweltschonenden Produktion und Berücksichtigung emissionsarmer Vertriebswege.

Unsere verantwortungsbewusst formulierten Nachhaltigkeitsziele machen wir am Erreichen der folgenden stets aufs Neue zu definierenden Ziele fest:

  • Schonung natürlicher Ressourcen
  • Abfallvermeidung
  • Bewahrung unserer Umwelt
  • Faires Handeln und gerechte Verteilung

Unser Fahrplan

Zur Erreichung dieser Ziele streben wir in den kommenden Jahren die Umsetzung der folgenden Maßnahmen an:

  • Zero Waste-Zertifizierung
  • Zertifizierung für erneuerbare Energien
  • Erreichung von Kohlenstoffneutralität
  • Bis spätestens zum Jahr 2025 Einhaltung aller Ziele der Strategie für eine neue Kunststoffwirtschaft. Zu diesem Zeitpunkt sollen bereits 100 % unserer Verpackungen recycelbar sein sowie jeweils aus erneuerbaren oder recycelten Materialien hergestellt werden.

Bisherige Benchmarks

Wir sind stolz auf unsere bislang erreichten Erfolge:

  1. Seit dem Jahr 2009 werden wir zu 100 % aus erneuerbarer Energiequellen versorgt. Seither haben wir pro Jahr ca. 50.000 Tonnen CO eingespart. Diese Menge reicht aus, um jährlich etwa 250 Haushalte mit Strom zu versorgen, und entspricht einer Einsparung der Emissionen von insgesamt ca. 10.000 Pkws.
  2. Post-Consumer-Recycling-Materialien (PCR): Seit dem Jahr 2009 haben wir durch die Verwendung von ca. 5.000 Tonnen PCR-Materialien in unseren Tuben unseren Bedarf an neuen Kunststoffen beständig reduziert.

Produktnachhaltigkeit

Die von TUPACK formulierte Nachhaltigkeitsmaxime lässt sich konkret schon in folgenden Maßnahmen abbilden:

  • Verwendung von recycelten Materialien (PCR und PIR) für unsere Tuben und unsere Kappen und Verschlüsse
  • Reduzierung der für die Produktion von Tuben, Kappen und Verschlüssen benötigten Kunststoffmengen (Öko-Design).
  • Erhöhung des Recyclinganteils durch Standardisierung unserer Tuben und Verschlussmaterialien
  • Erforschung, Verwendung und Verbesserung von biobasierten Kunststoffen

Wir verpflichten uns, unsere Ziele jeweils nach dem neuesten Wissensstand über den Klimawandel zu definieren und stellen damit sicher, dass wir einen beständigen Beitrag zum Erhalt unserer Umwelt und der Erreichung aller gültigen Klimaziele leisten.

Lesen Sie hier unseren aktuellen CSR-Bericht:

TUPACKs unternehmerischer Nachhaltigkeitsbericht 2022

Nachhaltigkeits-Partnerschaften

Ein wesentliches Element zur Erreichung unserer Nachhaltigkeitsziele besteht darin, unsere Produkte möglichst ressourceneffizient und umweltschonend zu produzieren. Aus diesem Grund arbeiten wir als Partner mit zahlreichen weltweit tätigen Umweltinitiativen zusammen, wie z. B:

  • Holy Grail 2.0
  • Association of Plastic Recyclers
  • Ecovadis Platinum Award
  • Carbon Disclosure Project (CDP)
  • Ecovadis
  • Ellen McArthur New Plastics Economy Campaign
  • UN Global Compact for Sustainable Development Goals
Erneuebare Quelle

Erneuerbare Quellen

100 % der benötigten Elektrizität werden bereits aus erneuerbaren Quellen bezogen (Wind, Wasser, Biomasse).

Erneuerunf des Maschinenparks

Erneuerung des Maschinenparks

Durch die ständige Erneuerung des Maschinenparks wird der Energieverbrauch weiter gesenkt.

Reduktion Energieverbrauchs

Reduktion des Energieverbrauchs

Der Einsatz von UV-Druckfarben und UV-Lacken trägt ebenfalls zur Reduktion des Energieverbrauchs bei.